Erste Spargelrallye des CCR in Weiskirchen mit Hessischem Landesturnier im Caravan-Geschicklichkeitsfahren.

Ein Rallye nennen die im Deutschen Camping Club organisierten Camper ein Zusammentreffen aus einem vorgegebenen Anlass. Am vergangenen Wochenende lieferten die Camping- und Caravanfreunde Rodgau e.V. einen solchen Anlass in Form der ersten Rodgauer Spargelrallye im Bürgerhaus Weiskirchen. CCR-Vorsitzender Klaus Scheich konnte am Freitagabend rund 50 Gäste begrüßen, die aus ganz Hessen und aus Weißkirchen im Saarland mit 23 Wohnwagen und 3 Wohnmobilen angereist waren. Drei Tage lang verwöhnten 16 helfende Mitglieder des CCR ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten rund um den heimischen Spargel und einem kleinen Kultur- und Unterhaltungsprogramm.

Helmut Trageser vom Heimatverein Weiskirchen führte die interessierten Besucher durch das Museum am Alten Spritzenhaus und Klaus Meyer-Marbach von den Wasserturmfreunden bestieg mit den Gästen das Rodgauer „Wahrzeichen“.

11 Gäste allerdings konnten den Ausblick vom Wasserturm auf Rodgau nicht genießen, sie waren als Teilnehmer an der hessischen Ausscheidung im Caravan-Geschicklichkeitsfahren angemeldet, die gleichzeitig zur Kultur-Tour am Samstag auf dem großen Parkplatz des Bürgerhauses vom Landesverband Hessen des DCC durchgeführt wurde. Landesverband-Vorsitzender Heribert Diehl wünschte den zehn Gespannfahrern und einer Fahrerin viel Erfolg auf dem schwierigen Parcours.

Es galt, in der festgelegten Zeit von acht Minuten vier kniffelige Aufgaben zu lösen: Ausparken aus einer knappen Parklücke, rückwärts um eine Ecke setzen, ebenfalls rückwärts in einer schmalen Gasse so dicht wie möglich an eine Wand fahren und schließlich das Gespann wieder sauber in die Parklücke einfahren. Damit es gerecht zuging, fuhren die Teilnehmer zwar mit ihren eigenen PKWs, aber alle mit demselben Wohnwagen, der von der Firma Lohmann aus Langen zur Verfügung gestellt wurde.

Die drei besten Gespannfahrer der Landesausscheidung nehmen dann am Bundescaravanturnier teil. Qualifizieren hierfür konnten sich in Weiskirchen 1. Uwe Hoffart, Rally-Freunde-Kassel, 2. Dieter Albert, Rallye-Club-Rhein-Main und 3. Detlef Schmitz, ebenfalls von den Rhein-Mainern.

Im Anschluss an das Turnier der Erwachsenen konnten die Kinder ihr Geschick beim Gespannfahren unter Beweis stellen, wobei dann das Gespann aus einem Kettcar und angehängtem Mini-Wohnwagen bestand.

Der Siegerehrung am Samstagabend im Saal des Bürgerhauses folgte ein buntes Programm, in dem der „Stadtstreicher“ (Jochen Bleyel vom CCR) und die Tanzgruppe „Pure“ der SG Nieder-Roden die Gäste durch ihre Auftritte überraschten.

Am Sonntag konnten die Rallyeteilnehmer die Rodgauer Spargelfelder und eine Spargelschälmaschine in Betrieb besichtigen und das edle Gemüse einkaufen. Zur Erinnerung erhielt jeder vom CCR einen Rallyewimpel, der in manchem Wohnwagen einen Ehrenplatz einnehmen wird. Michaela Lang, 2. Vorsitzende des CCR, verabschiedete nach einem gemeinsamen Mittagessen (Spargelkäsesuppe) die Gäste mit den besten Wünschen für eine unfallfreie Heimfahrt.